Hobby Fotografie, Schwerpunkt Tierfotografie

Foto und Video waren schon immer meine große Leidenschaft, im August 2007 kaufte ich mir dann meine erste Digitale Spiegelreflex. Es war die erste DSLR von Sony, die Alpha 100 mit zwei Kit-Objektiven. Nach und nach wuchs meine Ausrüstung, mein Wissen um Bildgestaltung und Technik sowie die digitale Bildbearbeitung. Bald stellte sich heraus das die Tierfotografie, (ob im Zoo oder auch Wildlife) mich am meisten faszinierte.



..................................

Tierfotografie „Wildlife“

Die Erholung bei der Naturfotografie sind das wichtigste für mich. Es ist Entspannung pur die Tiere zu beobachten und auf den richtigen Moment fürs Bild zu warten. Denn mit „bitte lächeln“ geht hier nichts, nur mit Geduld, guter Vorbereitung, dem richtigen Licht und viel Hintergrundwissen über die Tiere und ihr Verhalten.

Bild links: Ein Graureiher mit frischer Beute (Feldmaus) Die Aufnahme entstand mit 500mm Brennweite und kompletter Tarnung wildlife. Das ich vorab ca. 3 Stunden unter der Tarnung saß und auf den Reiher wartete vergisst man dann schnell nach solchen Beobachtungen !

Das Beste für einen Naturfotografen ist, wenn sich die Tiere natürlich & ungestört verhalten weil sie ihn gar nicht bemerken. Genau dann entstehen die wirklich guten Bilder ! „Anteil nehmen, aber nicht eingreifen.“

-----------------------------------------------

Weniger Aufwendig in der Vorbereitung ist die Fotografie in einem Tierpark oder Zoo und auch die Auswahl an verschiedenen Arten ist meist sehr groß. Somit bin ich auch oft in Zoos unterwegs, allerdings meist nur an Wochentagen (ruhiger als an Wochenenden und Feiertagen).

Und auch auf aufwendige Tarnung kann man verzichten im Zoo !

Geduld ist aber auch hier gefragt, auf das Bild rechts habe ich lange gewartet. Viele Leute kamen bei den Giraffen vorbei, zückten den Fotoapparat, knips, knips und weiter zum nächsten Gehege. Ich wollte nun aber ein Bild mit Berührung der Mutter und dem Nachwuchs, nach gut einer Stunde senkte sie ihren Kopf und schmuste mit dem Nachwuchs und ich bekam mein Bild.

Viele Zoos und Parks bieten auch Jahreskarten an. Ich habe z.B. Eine Jahreskarte (für ganze Familie) für den Wildpark Hanau. Bei vielen Besuchen rechnet sich so eine Karte und ich kann auch nur mal für 2-3 Stunden rein ohne mich zu fragen ob sich der Eintritt gelohnt hat. Meine Tochter freut sich auch auf jeden Besuch und lernt mit Begeisterung immer mehr über Natur & Tierwelt. Schöner kann man Hobby und einen Familienausflug nicht verbinden.

-----------------------------------

Die Kunst ist es bei Zoo-Aufnahmen keine Gitter und Mauern auf den Bildern zu zeigen, sondern schöne Aufnahmen am besten mit neutralen Hintergrund. Natürlich klappt das nicht immer und man muss auch mal per Photoshop nachhelfen. Allerdings ist die Grenze zwischen einem bearbeiteten Bild und einer Fotomontage sehr eng und ich versuche die Bilder vor dem Auslösen bereits zu gestallten und nicht immer erst per Montage am PC. Bei schnellen Bewegungen (Action z:B. rennende Tiere) funktioniert das natürlich nicht. Meist bin ich dann froh wenn alles drauf ist und sich die Tiere in der Schärfezone befinden.

Nun wünsche ich Viel Spaß beim Betrachten meiner Aufnahmen !

--> Unter „Downloads“ gibt es auch einige Fotos in voller Auflösung als Hintergrundbilder kostenlos zum Download für Euch !

Sollten Sie an einem Bild Interesse haben, melden Sie sich bitte einfach per Mail aber auch Kritik oder Verbesserungsvorschläge sind jeder Zeit willkommen !